Online ein Girokonto eröffnen ist einfach

Will man Online ein Girokonto eröffnen, benötig man eigentlich nicht viel. Folgende Daten sind notwendig, und diese sollten 1 zu 1 mit den Daten im Personalausweis übereinstimmen:

  • Name und Vorname
  • Adresse
  • Geburtsdatum
  • E-Mail Adresse (optional)
  • Beruf
  • Höhe des Einkommens (für eventuellen Dispo)

Man gibt also die Daten auf der Webseite der Bank ein und klickt sich durch. Am Ende bekommt man in der Regel eine PDF, die man ausdrucken und samt Ausweis zur Post bringen soll. Dieses Verfahren nennt sich PostIdent: Dabei prüft der Angestellte der Post, ob man alle Daten korrekt eingegeben hat, und gleich alles mit dem Personalausweis ab. Man unterschreibt den Girokonto Antrag direkt vor Ort und der Postbeamte packt alles in einen speziellen Umschlag, der versiegelt und an die Direktbank geschickt wird. Von nun an dauert es in der Regel 7-10 Tage bis man Post von der Bank bekommen. In der Regel bekommt man als erstes die meist kostenlose EC-Karte – in einem seperaten Umschlag (an einem anderen Tag) erhält man dann die zugehörige PIN zum Geld abheben und für Kartenzahlungen. Hat man eine Kreditkarte mit beantragt, funktioniert das ziemlich ähnlich. Anschließend kommen alle Unterlagen in Form eines Willkommens-Paketes und man loslegen um das neue Bankkonto aktiv zu nutzen. Alles im Vergleich findet man auf der Seite http://www.sofort-vergleich.net

Ist es das erste Girokonto, das eröffnet wird, oder man möchte dafür ein anderes kündigen, kann man häufig den Wechselservice der Banken in Anspruch nehmen. Manche Banken werben aktiv mit dieser Leistung. Im Prinzip übernimmt die Bank die Mitteilungen an alle, mit denen man regelmäßigen Zahlungsverkehr hat. Dazu gibt es einen ganz interessanten Artikel der Verbraucherzentrale NRW.

Das beste Girokonto

Wenn man einen Girokonto Vergleich für den Urlaub sucht, ist es überaus wichtig vorher genau zu schauen welche Bank tatsächlich kostenfrei weltweit Bargeld zur Verfügung stellt. Obwohl jeder laut Gesetz ein Girokonto besitzen darf, gibt es Unterschiede bei den Leistungen die von Direkt- oder auch Filialbanken angeboten werden. Der Schlüssel zum Bargeld an jedem Geldautomaten ist eine Kreditkarte. Egal ob Visa oder Mastercard, die Akzeptanz ist weltweit enorm. Im Prinzip gibt es nur einige Banken die komplett kostenfrei diese Leistungen anbieten. Aber was genau ist eigentlich ein Girokonto? In folgendem Youtube Video wird es genau erklärt…

Wenn man das Konto als Geschäftskonto nutzen will, kommt es weniger auf inkludierte EC-Karten oder Kreditkarten, sondern viel mehr, ob eine Transaktion Geld kostet, oder das ganze mit einer pauschale abgerechnet wird, oder – im besten Fall – überhaupt keine Kontoführungsgebühren mit sich bringt. Leider verbieten manche Banken in ihrer Produktbeschreibung die Nutzung als Geschäfskonto, wenn man das Girokonto als Privatperson eröffnet. Zu diesem Thema werde ich in den nächsten Tagen noch das ein oder andere schreiben. Denn auch Zinsen sind nicht unwichtig. Wobei ein Girokonto nur nebenbei Zinsen einbringt, wenn man sparen möchte, sollte man eher schauen, dass man ein klassisches Sparbuch eröffnet oder im Tagesgeld Vergleich das richtige Sparkonto findet.